Du und Dein Baby

Möchtest Du in intuitiven Kontakt mit Deinem Baby kommen?

 

Nähe und Verbindung zwischen Euch über Körperkontakt herstellen?

 

Möchtest Du Deinem Baby Deine Liebe über verschiedene Sinneskanäle zeigen?

 

Möchtest Du Deinem Baby zu mehr Ruhe, einem tieferen Schlaf, mehr Selbstbewusstsein und einem gestärkten Immunsystem verhelfen?

 

Wünschst Du Dir mehr Sicherheit und Vertsändnis für die Befindlichkeiten und Bedürfnisse deines Babys zu bekommen?

 

Suchst Du nach einem täglichen Ritual um mit Deinem Baby in Kontakt zu kommen und Euch beiden eine Auszeit aus dem hektischen Alltag zu geben?

 

 

Baby in der Mutter Arme

Sprich mit deinen Augen -

sprich durch deine Hände.

Lass die Massage aus deinem Herzen kommen und sei

hier, und lebe, jetzt!

Bereits in den neun Monaten der Schwangerschaft erfährt das Baby ein ständiges Berührt-Werden über die Haut: die Berührung des Fruchtwassers, der eigenen Gliedmaßen und der Gebärmutter der Mutter, das Pulsieren der Nabelschnur und die ständige Bewegung der Mutter. Auch durch die Geburt findet eine starke Stimulation der Haut statt.

 

Berührt-Werden ist von Beginn an ein tiefes Bedürfnis jedes Menschen.

Berührungen sagen oft mehr als Worte. Berührung ist eine Sprache der Liebe.

 

In der indischen Babymassage nach Léboyer lernst Du Schritt für Schritt Massagetechniken kennen, so dass Du gleich beginnen kannst, das Massageritual in Deinen Alltag einzubauen.

 

Durch die Massage schenkst Du Dir und Deinem Baby Liebe, Entspannung und ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit. Zudem kann Massage zu einem tieferen Schlaf und einem gefestigteren Tag- und Nachtrhythmus verhelfen. Auch Babys die unter Blähungen und Koliken leiden, erfahren oft eine Linderung der Beschwerden durch die liebevolle Berührung.